Bernhard Deichmann

Bernhard Deichmann

* 23.01.1942
† 24.04.2022
Erstellt von wb-trauer.de GmbH & Co. KG
Angelegt am 29.04.2022
288 Besuche

WERDEN SIE INHABER DIESER GEDENKSEITE UND VERWALTEN DIESE.

Neueste Einträge (4)

CDU trauert um Bernhard Deichmann

30.05.2022 um 13:08 Uhr von Westfalen-Blatt

Die CDU-Ortsunion Herford-Mitte, der CDU Stadtverband Herford und die CDU-Kreistagsfraktion gedenken ihres langjährigen Mitgliedes Dr. Bernhard Deichmann, der am 24. April im Alter von 80 Jahren verstorben ist. „Trotz schwerer Erkrankung nach einem Unfall zu Beginn des vergangenen Jahres kam dies letztlich überraschend, und lässt alle betroffen zurück“, heißt es in einem Nachruf der Partei.

Der aus dem hessischen Gelnhausen stammende Bernhard Deichmann engagierte sich, nachdem er nach Herford kam, seit 1988 bis zu seinem Tod fast ununterbrochen in unterschiedlichen Vorstandsfunktionen, sowohl im Herforder Stadtverband der CDU, als auch in den CDU-Ortsunionen Herford-Mitte und deren Vorgängerin, der CDU-Ortsunion Herford-Südstadt, bei der er auch einige Jahre Vorsitzender war. Ferner war er ab 1989 Sachkundiger Bürger im Kreistag und ab 1992 bis 2009 Mitglied des Herforder Kreistages, wo er sich auch mit besonderem Engagement einbrachte, wie der Ortsunionsvorsitzende der CDU-Ortsunion Herford-Mitte und Fraktionsgeschäftsführer der CDU-Kreistagsfraktion Jörg Haferkorn betont.

„Politik für den Bürger“ wie er es gerne formulierte, war ihm ein Herzensanliegen. Seit 2004 war er auch Vorsitzender des Schul- und Kulturausschusses und stellvertretender Vorsitzender des Sozialausschusses. Nicht nur, aber auch aufgrund seines beruflichen Schwerpunktes in den Naturwissenschaften, lag ihm auch der Kreisumweltausschuss nahe, in dem er Mitglied war. Ganz maßgeblich prägte er beispielsweise die Diskussion um die geplante Deponie in Laar und trug seinen Teil dazu bei, dass die Kreispolitik schließlich die Überflüssigkeit des Vorhabens erkannte.

„Dr. Bernhard Deichmann wird unserer Partei fehlen“, sagt Jörg Haferkorn – und zwar als Kommunalpolitiker, aber auch als Mensch, dem man immer wieder anmerkte, wie wichtig ihm der Bürger war.

Nachruf aus dem Westfalen-Blatt (Ausgabe Herford) vom 28. Mai 2022

Westfalen-Blatt

vom 07.05.2022

Gedenkkerze

www.westfalen-blatt.de

Entzündet am 29.04.2022 um 08:15 Uhr

Westfalen-Blatt

vom 29.04.2022