Helga Beul

Helga Beul

geb. Wehrmann
* 23.11.1943
† 17.04.2019
Erstellt von wb-trauer.de GmbH & Co. KG
Angelegt am 24.04.2019
732 Besuche

Neueste Einträge (3)

Trauer um Helga Beul

25.04.2019 um 10:55 Uhr von Westfalen-Blatt

Sie hat sich schon um ganze Völker gekümmert, als noch niemand vom Bienensterben gesprochen hat. Jetzt ist Helga Beul, die ehemalige Vorsitzende der Haller Imker, im Alter von 75 Jahren verstorben.

 

Die Liebe zu den emsigen Insekten hat die gebürtige Lipperin schon als Schulkind entdeckt. Doch erst im eigenen Häuschen an der Industriestraße in Halle konnte sie sich gemeinsam mit ihrem Mann Rudolf den Traum von der Imkerei erfüllen. Die Mutter von zwei Söhnen und mehrfache Großmutter war 20 Jahre als Telefonistin in der Hauptzentrale des Krankenhauses Gilead tätig. Später arbeitete sie im Krankenhaus Werther und im Altenzentrum Eggeblick. 1998 wurde Helga Beul Vorsitzende des Imkervereins und richtete ihr Hauptaugenmerk auf die Nachwuchsförderung. Weil es damals so gut wie keine Jung-Imker in den Vereinsreihen gab, versuchte sie über die Schulen, das Interesse an den Bienen und ihre Bedeutung zu wecken.

 

Helga Beul, die auch Mitglied im Kreisimkerverein war, wurde mehrfach für den besten Honig im Kreis Gütersloh ausgezeichnet. Intensiv beschäftigte sie sich damit, wie man mit Bienenprodukten heilen kann. Der Honig selbst sei mit seinen Vitaminen, Mineralstoffen und Enzymen eine Art »Allheilmittel« fürs Wohlbefinden, war Helga Beul überzeugt.

 

Die Imkerei musste die vielfach engagierte Wahl-Hallerin im Ruhestand aus gesundheitlichen Gründen zurückfahren. Ebenso wie das Engagement in der Singgemeinde Halle, bei den Grünen Damen im Krankenhaus, im Generationen-Netzwerk und im Verein Daheim.

 

Nachruf aus dem Westfalen-Blatt (Ausgabe Halle) vom 24.04.2019

Gedenkkerze

www.wb-trauer.de

Entzündet am 24.04.2019 um 08:33 Uhr

Westfalen-Blatt

vom 24.04.2019