Heribert Hensdiek

Heribert Hensdiek

* 05.12.1940
† 01.06.2020
Erstellt von wb-trauer.de GmbH & Co. KG
Angelegt am 06.06.2020
216 Besuche

Neueste Einträge (4)

Trauer um Heribert Hensdiek

08.06.2020 um 09:36 Uhr von Westfalen-Blatt

„Gemeinsam singen, lachen und die Gemeinschaft mit anderen Musikbegeisterten genießen“ – so hatte es Heribert Hensdiek auf einen Nenner gebracht, was ihn an der Chorarbeit so reizt. Am 1. Juni ist der langjährige Vorsitzende des Männerchores Brockhagen im Alter von 79 Jahren gestorben – am Pfingstmontag, dem Tag, den auch er viele Jahre lang gerne beim traditionellen Pfingstsingen in Halle verbracht hatte.

 

Das Singen war die ganz große Leidenschaft des Brockhageners, der bei Miele als Techniker arbeitete. Schon früh wurde er Mitglied im Männerchor Brockhagen, mehr als 15 Jahre lang dessen stellvertretender Chorleiter und im Januar 2012 Vorsitzender. Bei aller Freude am musikalischen Hobby – Heribert Hensdiek und seine Mitstreiter hatten gleichzeitig immer mehr gegen den Mitgliederschwund zu kämpfen, so dass man sich letztlich mit dem Männergesangverein Ravensberg zusammentat. Am Ende half selbst das wenig – und 2016 gab der 158 Jahre alte Männerchor Brockhagen schließlich seine Auflösung bekannt.

 

Hensdieks Freund und Nachbar Michael Pohl, selbst einst Schriftführer im Männerchor, erinnert sich an den Verstorbenen als „einen tollen Charakter, der immer klar seine Meinung geäußert, sich aber nie in den Vordergrund gespielt hat.“ Neben dem Singen habe man sich auch gerne gemeinsam dem Garten gewidmet. „Die Sängerfamilie hat uns zusätzlich stark verbunden. Noch im vergangenen Jahr haben wir bei Heribert und Anneliese Hensdiek deren Goldene Hochzeit gefeiert“, sagt Michael Pohl.

 

Heribert Hensdiek hinterlässt seine Ehefrau, einen Sohn und eine Tochter.

Gedenkkerze

Regina

Entzündet am 06.06.2020 um 11:11 Uhr

Wir sehen uns wieder. 

Gedenkkerze

www.westfalen-blatt.de

Entzündet am 06.06.2020 um 09:04 Uhr

Westfalen-Blatt

vom 06.06.2020