Karl-Albert Lira

Karl-Albert Lira

* 12.01.1949
† 11.06.2020 in Altenbeken
Erstellt von wb-trauer.de GmbH & Co. KG
Angelegt am 16.06.2020
1.196 Besuche

Über den Trauerfall (1)

Hier finden Sie ganz besondere Erinnerungen an Karl-Albert Lira, wie z.B. Bilder von schönen Momenten, die Trauerrede oder die Lebensgeschichte.

Trauer um „die Stimme der Egge“

18.06.2020 um 09:39 Uhr von Westfalen-Blatt

 

Der ESV TuS 98 Altenbeken trauert um sein Ehrenmitglied Karl-Albert Lira, der im Alter von 71 Jahren verstorben ist.

 

Lira trat 1960 in den Verein ein, durchlief von den Junioren bis zu den Alten Herren alle Mannschaften. Von 1986 bis 1999 war er als Jugendobmann und Trainer sowie als 2. Fußballfachwart tätig. Bis zuletzt übte er das Amt des Sportabzeichenprüfers aus. Die vielen Ehrungen, mit denen er vom Verein und den Verbänden bedacht wurde, sind eindrucksvolle Belege für sein enormes Engagement.

 

Bis auf ein Intermezzo beim SV Pömbsen, wo er seine Frau Monika kennenlernte, hat er sich immer für die Belange des ESV TuS 98 Altenbeken eingesetzt. „Ich habe selten so einen ehrlichen, selbstlosen und zuverlässigen Menschen erlebt“, sagt der Vorsitzende Bernhard Koch. Karl-Albert Lira war auch als Hallensprecher bei den Fußballturnieren tätig und wird als „Stimme der Egge“ unvergessen bleiben.

 

Nachruf aus dem Westfalen-Blatt (Ausgabe Paderborn) vom 18.06.2020