Karl-Heinz Fistelmann

Karl-Heinz Fistelmann

* 08.04.1935
† 27.09.2022
Erstellt von wb-trauer.de GmbH & Co. KG
Angelegt am 01.10.2022
224 Besuche

WERDEN SIE INHABER DIESER GEDENKSEITE UND VERWALTEN SIE DIESE.

Neueste Einträge (5)

Westfalen-Blatt

vom 27.10.2022

Stadt Enger trauert um Fistelmann

12.10.2022 um 11:59 Uhr von Westfalen Blatt

Die Stadtverwaltung Enger trauert um den langjährigen Ratsherrn Karl-Heinz Fistelmann. In einem Nachruf heißt es: „Es erreichte uns die Nachricht, dass Karl-Heinz Fistelmann, langjähriges Ratsmitglied und Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande, am 27. September im Alter von 87 Jahren verstorben ist.“ Karl-Heinz Fistelmann, ein gebürtiger Pödinghauser, gehörte dem Rat seiner Heimatstadt von 1990 bis 2009 an. In diesen nahezu zwei Jahrzehnten galt sein Einsatz vorrangig den sozialen Aspekten der Kommunalpolitik. Von 1993 bis 1994 und später von 1999 bis 2004 hatte er den Vorsitz im Sozialausschusses des Rats inne. Karl-Heinz Fistelmanns ehrenamtliches Engagement ging weit über die Ratsarbeit hinaus. Im beruflichen Umfeld des gelernten Metallarbeiters wirkte er mit im Betriebsrat und der Gewerkschaft IG Metall. Im Privaten brachte er seine Tatkraft vor allem für die Belange der Arbeiterwohlfahrt ein. So war er Mitbegründer des AWO-Ortsvereins Belke- Steinbeck und hat auch den dortigen Altenclub ins Leben gerufen. Zudem brachte er seine Lebenserfahrung als Schöffe beim Amtsgericht Herford ein und gehörte zu den Gründungsmitgliedern des Fördervereins für das Evangelische Krankenhaus Enger. Sein Einsatz für all diese Zwecke, ein Engagement weit über ein gewöhnliches Maß hinaus, wurde im Jahre 2007 mit der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande honoriert. „Wir verlieren mit unserem ehemaligen Ratsherrn einen Kommunalpolitiker alten Schlags, stets bestimmt in der Meinung und fest in der Sache, jedoch fair im Umgang und orientiert an einem der Stadt und ihrer Bürger dienlichen Resultat. Vor allem aber erinnern wir uns an Karl-Heinz Fistelmann als einen bescheidenen und überaus hilfsbereiten Menschen“, heißt es weiter im Nachruf.

Nachruf aus dem Westfalen-Blatt (Ausgabe Enger) vom 07. Oktober 2022

Stadt Enger trauert um Fistelmann

12.10.2022 um 11:58 Uhr von Westfalen Blatt

Die Stadtverwaltung Enger trauert um den langjährigen Ratsherrn Karl-Heinz Fistelmann. In einem Nachruf heißt es: „Es erreichte uns die Nachricht, dass Karl-Heinz Fistelmann, langjähriges Ratsmitglied und Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande, am 27. September im Alter von 87 Jahren verstorben ist.“ Karl-Heinz Fistelmann, ein gebürtiger Pödinghauser, gehörte dem Rat seiner Heimatstadt von 1990 bis 2009 an. In diesen nahezu zwei Jahrzehnten galt sein Einsatz vorrangig den sozialen Aspekten der Kommunalpolitik. Von 1993 bis 1994 und später von 1999 bis 2004 hatte er den Vorsitz im Sozialausschusses des Rats inne. Karl-Heinz Fistelmanns ehrenamtliches Engagement ging weit über die Ratsarbeit hinaus. Im beruflichen Umfeld des gelernten Metallarbeiters wirkte er mit im Betriebsrat und der Gewerkschaft IG Metall. Im Privaten brachte er seine Tatkraft vor allem für die Belange der Arbeiterwohlfahrt ein. So war er Mitbegründer des AWO-Ortsvereins Belke- Steinbeck und hat auch den dortigen Altenclub ins Leben gerufen. Zudem brachte er seine Lebenserfahrung als Schöffe beim Amtsgericht Herford ein und gehörte zu den Gründungsmitgliedern des Fördervereins für das Evangelische Krankenhaus Enger. Sein Einsatz für all diese Zwecke, ein Engagement weit über ein gewöhnliches Maß hinaus, wurde im Jahre 2007 mit der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande honoriert. „Wir verlieren mit unserem ehemaligen Ratsherrn einen Kommunalpolitiker alten Schlags, stets bestimmt in der Meinung und fest in der Sache, jedoch fair im Umgang und orientiert an einem der Stadt und ihrer Bürger dienlichen Resultat. Vor allem aber erinnern wir uns an Karl-Heinz Fistelmann als einen bescheidenen und überaus hilfsbereiten Menschen“, heißt es weiter im Nachruf.

Nachruf aus dem Westfalen-Blatt (Ausgabe Enger) vom 07. Oktober 2022

Gedenkkerze

www.westfalen-blatt.de

Entzündet am 04.10.2022 um 17:12 Uhr

Westfalen-Blatt

vom 01.10.2022